March 23, 2022
Written by Birgit Scholz

Wenn man an Wassersparen denkt, kommt einem in der Regel nicht sofort eine IT-Integrationslösung in den Sinn, ONEiO will das ändern.

Die Global Water Challenge (TGWC) ist eine von GoHub (dem Corporate-Venturing-Arm von Global Omnium) in Partnerschaft mit IBM Finnland, Nordea und der Universität Helsinki ins Leben gerufene Initiative. Am Donnerstag, den 2. Dezember 2021, gaben sie im Rahmen von Slush, Europas führender Technologie- und Startup-Veranstaltung, den Gewinner der potenziellen Investition von bis zu 3 Millionen Euro bekannt. Die Auszeichnung ging an den Integrationsdienstleister ONEiO.

ONEiO_TGWC_award

Aber was genau haben Lösungen zur Unternehmensintegration mit Wasser und Nachhaltigkeit zu tun?


Juha Berghäll, CEO von ONEiO, sagt dazu: "Sauberes Wasser funktioniert mit Hightech. Tausende von Sensoren, Systemen und Anwendungen sowie die Infrastruktur die diese Systeme am Laufen halten. Wassermanagement erfordert Know-how und Innovation, um die globale Wasserversorgung sicherzustellen. Doch dieses Management erfordert die Zusammenarbeit mit internen und externen Teams, Systemen und Lieferanten. Wenn die Zusammenarbeit nicht nahtlos ist, die Prozesse nicht durchgängig "fließen" und wenn die Implementierung der neuesten Technologie aufgrund der alten Infrastruktur komplex ist, dann haben wir es mit ineffizienten Abläufen und einer komplexen und nicht skalierbaren IT-Infrastruktur zu tun, was die Wasserversorgung teuer und im schlimmsten Fall unzuverlässig macht."

Berghäll fährt fort: "Ähnlich wie bei einer Wasserflasche können Integrationen als die konische Spitze gesehen werden, der Engpass, der den freien Fluss von Daten und Zusammenarbeit verlangsamt, in diesem Zusammenhang sind Integrationen der größte Engpass der Unternehmensdigitalisierung. Herkömmliche Ansätze für Unternehmensintegrationen sind zeitaufwendig, kostspielig und schwer zu verwalten. ONEiO beseitigt diesen Engpass mit einer entwickelten Cloud-nativen Plattform zur Integrationsautomatisierung, die diese Stolpersteine aus dem Weg räumt. Die Einrichtung und Bereitstellung der Integration ist vollständig automatisiert und wird als erschwinglicher Pay-per-Use-Cloud-Service für Unternehmen angeboten, der rund um die Uhr verfügbar ist. Mit ONEiO, das den Datenfluss verwaltet, können sich globale Wasserversorger auf den Wasserfluss konzentrieren."

Die ehrenvolle Auswahl wurde von einem Expertenausschuss der TGWC-Organisationspartner getroffen. Mit dem Sieg erhält ONEiO nun die Möglichkeit, einen bezahlten Anwendungsfall bei Global Omnium, einem der Top-5-Wasserversorger weltweit, zu entwickeln.

Die Global Water Challenge

Eines der Vorzeigeprojekte von GoHub, The Global Water Challenge, konzentriert sich auf die Optimierung von Industrieprozessen mit dem Ziel, Ressourcen effizient und nachhaltig zu verwalten. Mithilfe von Technologie und digitaler Transformation hat GoHub Unternehmen gebeten, sich seiner Initiative anzuschließen. Diese begann in New York und Barcelona begann und erstreckt sich nun auch auf das skandinavische Ökosystem und Helsinki. Bis 2022 sollen auch Kanada und Amsterdam erreicht werden. Weitere Informationen finden Sie unter: https://theglobalwaterchallenge.tech/

GoHub von Global Omnium

GoHub, das 2019 ins Leben gerufen wurde, ist der Corporate-Venturing-Arm von Global Omnium, der in Start-ups investiert, die bahnbrechende Lösungen für Prozessautomatisierung, Kostensenkung, Produktinnovation und Nachhaltigkeit in der Industrie 4.0 anbieten.

Die Global Omnium Gruppe

Unter dem Vorsitz von Eugenio Calabuig wurde Global Omnium vor 130 Jahren in Valencia gegründet und ist heute in mehr als 400 Städten in Spanien tätig. Dort verwalteten sie den gesamten Wasserkreislauf in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden. Die internationale Expansion durch Idrica, die technologische Lösungsplattform des Versorgungsunternehmens, erstreckt sich mittlerweile auf vier Kontinente mit über sieben Millionen Kunden. Global Omnium ist eine Referenz in der Branche und gehört zu den fünf größten Wasserversorgern der Welt.

ONEiO

ONEiO Cloud ist ein Cloud-nativer Integrationsdienstleiser der Menschen, Prozesse und Tools miteinander verbindet und so eine nahtlose Zusammenarbeit ohne den herkömmlichen Integrationsaufwand ermöglicht. Als schlüsselfertige Lösung, als Self-Service oder als eine Mischung aus beidem.


ONEiO wurde 2011 in Helsinki, Finnland, gegründet und verfügt heute über Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien und den USA. Der Ansatz von ONEiO, mit seiner herstellerneutralen Integrationslösung die Herausforderungen der traditionellen Integrationsbereitstellung und -produktion zu bewältigen, stößt bei europäischen und nordamerikanischen Unternehmen sowie bei Managed-Services-Anbietern auf große Nachfrage.